Autonomic Audio-Distribution über Netzwerk: Neue eSerie

02.11.2016

Autonomic Audio-Distribution über Netzwerk: Neue eSerie

Audio-Distribution über ein bestehendes IP Netzwerk ist nicht nur flexibel bei Änderungen und Nachrüstungen, sondern erleichtert auch die Erst-Installation. Die neue eSerie legt den Grundstein für Autonomics neue Marschrichtung: Das „Central Sound“ Konzept, das die Audio-Distribution von zentraler Stelle, nämlich dem Rack, vorsieht, hat nach wie vor Gültigkeit. Aber auch Dezentralisierung ist jetzt eine Option,mms1 um Audio einfacher dorthin zu bringen, wo es benötigt wird. So können bis zu 16 eSeries Audioserver MMS-1e und Verstärker in ein und demselben Netzwerk installiert werden und zwar an beliebiger Stelle.

Alle bisherigen professionellen Merkmale wie Hi-Res Audio, Skalierbarkeit auf bis zu 96 Zonen und Anbindung an nahezu alle Steuerungssysteme wie RTI, Crestron, AMX, Control4 und viele mehr findet sich selbstverständlich auch in den neuen Produkten wieder.

Audio-Distribution über IP-Netzwerk:

  • Einfach und flexibel bei Installation und nachträglichen Änderungen
  • Bedienung über Mirage App, OSD, Wandtastenfeld oder Steuerungssystem
  • Hi-Res Audio 192 kHz/24 Bit
  • 32 GB interner Musikspeicher
  • Unterstützt alle populären Streaming Services
  • (Spotify, Deezer, TIDAL, TuneIn usw.)
  • Erweiterbar auf bis zu 32 Streams in 96 Zonen
  • Treiber für alle professionelle Steuerungssysteme verfügbar,
  • z.B. RTI, Crestron, AMX, Control4, Savant
     
Weitere News
nach oben